Turn - und Sportverein Kirchwalsede von 1919 e.V.

Chronik seit 1919

Die Unterlage erhebt keinen auf Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Stand: 17. April 2009 Herbert Ludewig

24./ 25. März 2009

Rotenburger Kreiszeitung, Polizeieinsatz in Scheeßel

FC Walsede zieht Team zurück

3. Kreisklasse Süd SV Rot-Weiss Scheeßel II – FC Walsede III
Aufgrund eines Angriffs auf den Schiedsrichter sowie weiterer Unsportlichkeiten wird seitens des Vorstandes die Mannschaft des FC Walsede aus dem Spielbetrieb zurück gezogen.

 

06. März 2009

Jahreshauptversammlung des FC Walsede Nach 8-jähriger Tätigkeit kandidiert der 1. Vorsitzende Jürgen Dittmer nicht mehr. Nachfolger wird Wilhelm Winkelvos. Wilhelm Winkelvos wird einstimmig von den Mitgliedern gewählt.

In ihren Ämtern bestätigt werden:

Ralf Krosky als stv. Vorsitzender
Uwe Delventhal als Schriftführer
Friedrich Lüning als Kassenwart.

 

27. Februar 2009

Bei der Sportlerwahl 2008 im Altkreis Rotenburg erreicht unsere Tisch-Tennis-Sportlerin Carina Bleckwedel einen hervorragenden 3. Platz im Gesamtklassement. Herzlichen Glückwunsch!

 

16. Januar 2009

Vorstand des TuS Kirchwalsede wird bestätigt.

1. Vorsitzender: Jürgen Dittmer
stv. Vorsitzender: Wilhelm Winkelvos

Schriftführer: Uwe Gütebier
Kassenwart: Friedrich Lüning

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung werden folgende Mitglieder mit dem Sportabzeichen des DOSB ausgezeichnet:

Annette Tietjen Sportabzeichen Gold 2.Wiederholung
Gabriele Vajen Gold 2.Wiederholung
Elke Bentz Gold 2.Wiederholung
Elfriede Heuer Bronze
Heinz-Hermann Tietjen Bronze
Jürgen Dittmer Bronze

Das Familien-Sportabzeichen erhält die Familie

Heinz-Hermann, Annette & Klaas Tietjen.

 

08. Dezember 2008

Fußball-Tabellenspiegel

Kreisliga 8. FC Walsede I 13 18:33 16
AH KK Süd 5. FC Walsede/Ahs. 11 14:16 14

 

Mai 2007

Aufstieg des FC Walsede in die Kreisliga.

Nach einem Sieg gegen den TuS Ahausen (4:0), einem Torverhältnis von 84:20 zieht der TuS mit 65 Punkte in die höhere Spielklasse ein. Die Abschlussfeier findet am 02.Juni 2007 auf dem Sportplatz statt.

 

19. März 2007

Fußball-Tabellenspiegel

1. Kreisklasse Süd 1. FC Walsede I 16 50:13 38
3. Kreisklasse Süd 11. FC Walsede II 13 22:43 4
4. Kreisklasse Süd 1. FC Walsede III 10 35:7 28
AH 1. KK Süd 8. FC Walsede 11 10:27 7
S 40 Liga Süd 4. FC Walsede 11 22:11 20

 

19. Januar 2007

Nach fünfmaligen, jährlich, sportlich stattfinden Wettkampf wird folgenden Sportlerinnen der Callanetic-Gruppe anlässlich der Jahreshauptversammlung das Sportabzeichen in „Gold" durch den 1. Vorsitzenden Herbert Ludewig verliehen: Elke Bentz; Gisela Henke, Carmen Henke, Inka Meier, Annette Tietjen, und Gabriele Vajen. Diese sechs Damen sind die ersten in der Geschichte des TuS Kirchwalsede, die die Bedingungen für das Sportabzeichen in „Gold“ erfüllt haben. Sigrid Böhling wiederholte das Sportabzeichen "Silber" und Christine Sarow das Sportabzeichen "Bronze".

Jahreshauptversammlung:

Herbert Ludewig kandidiert aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr als 1.Vorsitzender.

Jürgen Dittmer wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.
Wahlergebnis: Vorsitzender: Jürgen Dittmer
stv. Vorsitzender Wilhelm Winkelvos
Schriftführer: Uwe Gütebier
Kassenwart: Friedrich Lüning

 

11. Dezember 2006

Fußball-Tabellenspiegel

1. Kreisklasse Süd 1. FC Walsede I 14 46:11 34

 

25. September 2006

Fußball-Tabellenspiegel

1. Kreisklasse Süd 3. FC Walsede I 5 23:3 13
3. Kreisklasse Süd 9. FC Walsede II 5 11:17 3
4. Kreisklasse Süd 2. FC Walsede III 4 18:5 12
AH 1.KK Süd 10. FC Walsede 4 2:9 1
S 40 Liga Süd 4. FC Walsede 4 10:6 6

 

Februar bis Mai 2006

Sanierung der Dusch- und Umkleideräume für unsere Fußballer (FC Walsede) im Keller der Grundschule von Februar bis Mai.

Aus dem Keller wird ein Schmuckstück. Dank der Unterstützung vieler Unternehmen aus Kirchwalsede. Besonderer Dank gilt der Fa. Böhling, hier besonders Peter und Klaus Böhling, Gustav Wempe und Friedrich Lüning als Initiator und "Macher".

 

2006

Der FC Walsede wird Kreispokalsieger 2006.

Mit 2:0 besiegte unsere Mannschaft in der 1. Kreisklasse den FC Hesedorf – ebenfalls 1. Kreisklasse. Spieler des FC Walsede: J.C. Henke, Wiedemann, C. Himmler, C.Bammann, Cordes, Scherweit (71. Osei), Heuer,(65.Lojewski),Gebers, T.Goldschmidt, J.M. Henke (85. Uelzen), Hassan Al-Zein.

Trainer: Uwe Henke

Trainer Uwe Henke: "Der größte Vereinserfolg nach dem Kreisliga-Aufstieg vor 2 Jahren – einfach toll!"

 

23. Mai 2005

Fußball-Tabellenspiegel

1. Kreisliga 11. FC Walsede I 24 37:52 27
3. Kreisklasse Süd 10. FC Walsede II 21 34:64 16
4. Kreisklasse Süd 6. FC Walsede III 17 48:48 22
AH 2. KK Süd 2. FC Walsede 18 75:17 40
S 40 Liga Süd 2. FC Walsede 19 48:11 42

 

2005

Bei der Jahreshauptversammlung wird die Familie Andreas und Marion Voss als 400. Mitglied begrüßt. Als Dankeschön erhält die fünfköpfige Familie einen Gutschein über einen Erlebnistag mit Essen im RONOLULU.

 

2004

Erdbeben im Kreis Rotenburg

Am 20. Oktober 2004 um 08.59 Uhr bebte die Erde im Landkreis Rotenburg. Stärke 4,5 wurde auf der Richtscala angezeigt.

 

2004

Aufstieg der 1. Mannschaft des FC Walsede in die Kreisliga.

Trainer: Uwe Henke

 

17. Februar 2003

Die Tischtennis-Abteilung feiert ihr 25-jähriges Bestehen.

Ehrung der Gründungsmitglieder (25 Jahre ):

Christa Henke, Klaus-Werner Nottorf, Jochen Henke, Jochen Wempe.

 

Juni 2002

Sigmar Gabriel ehrt Tina Mantovani

Im Juni 2002 wird unsere Tisch-Tennisspielerin und Übungsleiterin Tina Mantovani für ihr großes Engagement im Jugendsport durch den Ministerpräsidenten von Niedersachsen Sigmar Gabriel geehrt.

 

Mai 2002

S-40 Mannschaft gewinnt Meisterschaft S-40 Liga Süd.

 

April 2002

1. Herrenmannschaft der Tischtennisabteilung steigt in die Kreisliga auf.

Spieler: Axel Schinske, Volker Röhler, Tobias Henke, Heiko Schinske, Mathias Klawun, Christian Henke.
Die 3.Mannschaft steigt in die 4. Kreisklasse auf.

 

11. Juni 2001

Fußball-Tabellenspiegel

1. Kreisklasse Süd 4. FC Walsede I 26 77:37 53
4. Kreisklasse Süd 9. FC Walsede II 20 23:71 8
S-40 Liga Süd 3. FC Walsede 18 50:21 39
AH 1. Kreisklasse Süd 6. FC Walsede 22 47:30 33

 

27. März 2001

Am 27. März 2001 wird eine AIKIDO-Gruppe für Kinder ins Leben gerufen. Ca. 22 Kinder gehören dieser Gruppe an.

Leiter: Sergej Jegorow

Nach einer Vorbereitungszeit von einem Jahr führt der neue Leiter der Badminton-Abteilung Uwe Gütebier die Abteilung in den Punkte- und Pokalkampf. Die Badminton-Abteilung nimmt an Jugend- und Senioren-Meisterschaften mit Erfolg teil.

 

12. Januar 2001

JHV TuS Kirchwalsede: Uwe Gütebier wird zum neuen Schriftführer gewählt, Axel Gebhardt scheidet aus. Friedrich Lüning, Jürgen Dittmer und Herbert Ludewig werden in ihren Funktionen bestätigt.

Neufestlegung der Termine der Jahreshauptversammlung. Das Geschäftsjahr muss dem Kalenderjahr, laut Finanzamt, angepasst werden.

 

2000 / 2001

Bau einer Flutlichtanlage auf unserem Fußballplatz in Federloh.

In Anwesenheit unserer Gäste vom Kreissportbund Peter Schmoe und Klaus Dreyer sowie des Bürgermeisters Klaus Lütjens, der geladenen Ratsmitglieder und Sponsoren (Fa. Böhling; Fa. Jürgen Willenbrock) wurde die Flutlichtanlage am 19.10.2001 durch unsere Hauptsponsorin Ursula Wilde eingeweiht. Musikalisch wurde die Veranstaltung durch den Spielmannszug Kirchwalsede unter Leitung von Egon Tödtheide begleitet.

In diesem Zusammenhang wurden gleichzeitig die Gründungsmitglieder, die Fußball-Abt wurde 1961 aus der Taufe gehoben, mit der Vereinsnadel in Gold geehrt.

Gründungsmitglieder: Helmut Drewes, Walter von Frieling, Fritz-Alexander Hornhardt, Manfred Seide, Bodo Stammer, Heinz Willenbrock, Helmut Wischmann, Manfred Klatt und Manfred Klein.

 

29. Mai 2000

Fußball-Tabellenspiegel

1. Kreisklasse Süd 14. FC Walsede I 25 17:88 5
2. Kreisklasse Süd 1. FC Walsede II 25 70:30 61

Meister der 2. Kreisklasse Süd: Der FC Walsede II führt die Tabelle einen Spieltag vor Saisonende uneinholbar an. Die von Holger Dudda betreute Mannschaft dankt zusätzlich dem Trainer der Hinserie, Jürgen Dittmer.

FC Walsede II – Westerholz 3:0 (0:0)

Torschützen Cord Tütken nach direktem Freistoß in der 69. Minute und Nasrattin Örper zum 2:0 und 3:0.

AH 1. Kreisklasse Süd 6. FC Walsede 22 32:28 34
AH 2. Kreisklasse Süd 11. FC Walsede 22 22:70 14

 

10. Juni 1999

Letztes Tor für den TuS Kirchwalsede

Jan Cordes schießt beim Spiel Kirchwalsede – Rüspel, AH– Kreisklasse Süd, das entscheidende Tor zum 3:2 Sieg unseres Vereins.

1 : 1 Ausgleich durch Friedrich Lüning
2 : 2 Ausgleich durch Jürgen Dittmer
3.: 2 Siegestor durch Jan Cordes

 

Juli 1999

FC Walsede: Jürgen Dittmer wird zum stv. Vorsitzenden gewählt, Bruno Winkelvos scheidet aus. Der Verein erhält vom NFV die Spielberechtigung, Vereins-Nr.: 058425-8

 

1999

Am 6. Juni 1999 wird der Fußball - Club (FC) Walsede von 1999 e.V. gegründet.

Die Stammvereine sind der Sportverein Westerwalsede und der Turn- und Sportverein Kirchwalsede.

Aussage der Presse: Neue Fußballmacht im Süden

1. Vorstand des FC Walsede:

Vorsitzender: Roland Seidel SV Westerwalsede
Stv. Vorsitzender: Bruno Winkelvos TuS Kirchwalsede
Schriftführer: Uwe Delventhal SV Westerwalsede
Kassenwart: Friedrich Lüning TuS Kirchwalsede

 

Mai 1999

Gewinn des Kreispokals durch die Tisch-Tennis-Damen Dörte Raddatz – Ellen Böhling – Bianca Blanken – Kathrin Cordes.

 

1998

Beginn der Gespräche über Fusion der Fußball-Abteilungen SV Westerwalsede und dem TuS Kirchwalsede.

 

21. Mai 1996

Versuch der Umwandlung des Hallennutzungsvertrages durch den Samtgemeindebürgermeister F.A. Hornhardt. Dieser Nutzungsvertrag, wurde 1979 zwischen Gemeinde und Verein TuS Kirchwalsede geschlossen. Danach verpflichtet sich die Gemeinde die anfallenden Kosten zu tragen solange eine Nutzung der Turnhalle auch durch die Schule erfolgt.

 

1996

Gründung einer Callanetic-Gruppe durch Anja Dittmer. Die Gruppe hat eine Teilnehmerzahl von 25 Damen.

Leiterin: Gabriele Gütebier / Anja Dittmer

 

1995

Elf Mitglieder des Vereins erfüllen die Bedingungen für das Sportabzeichen „ Bronze „.

Rudolf Schwarz, Peter Böhling (Wiederholung), Gerhard Lühning, Reiner Henke, Henning Heuer, Wolfgang Müller, Rolf Luttmann, Ernst Schwertfeger, Enno Vorwerck, Eckhard Bammann, Jörg Gütebier.

 

1994  

Herbert Ludewig nimmt nach bestandener Ausbildung zum Übungsleiter C die - Breitensport – Senioren-Turngruppe. Das sportliche Angebot wird durch das Volleyballspiel erweitert. Ziel ist es, die körperliche Fitness zu erhalten und zu verbessern sowie die Kameradschaft zu festigen und zu pflegen.

Das Angebot:

Gymnastik – Volleyball – Hallenfußball – Radwandern

Training und Abnahme des Deutschen Sportabzeichen DOSB

 

1994

Fusion der Fußballmannschaften TuS Kirchwalsede / SV Westerwalsede wird erneut angestrebt. SV will nur Fusion der Altherrenmannschaften. TuS lehnt ab, da die Mannschaft dann in der untersten Kreisklasse (2.Kreisklasse) neu anfangen müsste, anstelle in der Kreisliga zu spielen.

 

1994

Herbert Ludewig übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden. Der langjährige Vorsitzende Alwin Thies wird Ehrenvorsitzender.

 

1993

Renovierung der Umkleidekabinen (Schule)

- Gesamtkosten ca. DM 30.000.-
- Zuschuss der Gemeinde DM 18.000.-

 

1989

Fertigstellung der Flutlichtanlage (Platz 2)

- hohe Materialkosten
- Aufnahme eines Kredites

 

1988

Planung einer Fusion der Fußball- Abteilung mit SV Westerwalsede.

 

30. März 1988

Sportlerehrung der Gemeinde Kirchwalsede

Es wurden geehrt Tischtennis:

Meister der 1. Damen-Bezirksklasse Stade Süd: Susanne Cordes, Christa Henke, Birgit Riemann, Andrea Bammann
Meister der Damen-Kreisklasse: Katrin Cordes, Claudia Bammann, Heike Warnke
Aufsteiger in die Mädchen-Bezirksliga Süd: Imke Müller, Heike Willenbrock, Martina Tramm, Nicole Vesper, Antje Nissen.
Kreis-Meisterinnen im Damen-Doppel: Christa Henke und Birgit Riemann
Kreismeisterin im Damen-Einzel: Katrin Cordes
Kreismeisterin im B-Schülerinnen-Einzel: Simone Henke
Kreismeisterin im B-Schülerinnen-Doppel: Nicole Homann
Kreismeisterinnen im A-Schülerinnen-Doppel: Imke Müller / Marita Sülzle

 

1988

Planung einer Tennis-Anlage

- keine ausgereifte Planung, verschoben ins Jahr 1989
- Fertigstellung der Umkleideräume, DM 3.000.- teurer als geplant.

 

1987

Im Frühjahr gründete Gerhard Lühning eine Senioren-Turngruppe

 

13. – 17. Juni 1986

Sportwoche anlässlich des 25- jähriges Bestehen der Fußball- Abteilung

 

16. Juni 1986

Schöne Spiele auf neuen Rasen.

Eröffnung des neuen Sportplatzes durch Bürgermeiser F.A. Hornhardt in Federloh. TuS Kirchwalsede – Auswahl Ahausen/Westerwalsede/Unterstedt 2:1. Ehrung von Harald Meyer und Fritz Gebhardt für 25-jährige Tätigkeit im Schiedsrichterdienst.

 

09. Juni 1986

AH-Kreisklasse Süd: Kirchwalsede sicherte nach 4:1 über SV Schwitschen Titelgewinn. Fans feierten ihren Meister mit einem Hupkonzert.

 

22. März 1986

Sportlerehrung der Gemeinde Kirchwalsede

Tischtennis:

3. Platz Bezirksmeisterschaften mit Katrin Cordes, Claudia Bammann, Sandra Fettköter und Heike Willenbrock.'
Kreispokalsieger der Mädchen mit Andrea Bammann, Dörte Tietjen und Heike Warnke.
Kreismeisterin C-Schülerin Einzel: Simone Henke.
Kreismeisterin Damen-Doppel: Susanne Cordes und Andrea Bammann.

 

1985

Bau eines Wildzaunes in Eigenleistung. Ca. DM 2.000.-

Schaffung einer Umkleidemöglichkeit, Holzhaus mit zwei Kabinen sowie Schiedsrichter- und Materialraum. Planung der Konstruktion so, dass später eine Erweiterung auf WC und Duschen möglich ist. Kosten ca. 10.000.-

 

1984

Auftrag: Förderung der Jugend im Fachbereich Fußball.

Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wird der Bau eines Sportplatzes Federlohmühlen beschlossen.

- Anpachten des Geländes von Friedel Haase, Kirchwalsede
- 1. Abschnitt: Anlage einer Spielfläche
- 2. Abschnitt: Ausbau der vorhandenen Spielfläche mit integrierter Flutlichtanlage.
- 3. Abschnitt: Errichtung eines Umkleidegebäudes sowie 65 Kfz-Stellplätze.

Angebot für den 1. Bauabschnitt:

Fa. Ute Behrens GmbH & Co KG Hemslingen, = DM 63.000.-
Einholung weiterer Leistungsverzeichnisse.
Dränage ist nicht nötig, da Bodensenken das Wasser ableiten. Ergänzung durch Pflanzenbewuchs. Einsparung ca. DM 30.000.-
Finanzierung Federlohmühlen: DM 12.500.- Anteil TuS
DM 12.500.- Zuschuss Landkreis
DM 3.130.- Zuschuss durch Landessportbund.
DM 35.000.- Anteil der Gemeinde
Sperrvermerk: Eigenfinanzierung des TuS ist gewährleistet.

Dränierung des Sportplatzes Federlohmühlen. Erhöhung der Gesamtkosten auf DM 68.500.-
Sicherstellung der Finanzierung durch Nachantrag an Landkreis Rotenburg und Kreissportbund.
Dieser Platz dient heute als Trainings- und Bolzplatz, ausgestattet mit einer Flutlichtanlage.

 

1984 / 1985

Gründung der Jugend-Spielgemeinschaft (JSG) KAWU Kirchwalsede – Ahausen – Westerwalsede – Unterstedt.

 

1983 ?

Tisch-Tennis Meister der Damenkreisliga Süd, Meister der Nordstaffel und Aufstieg in die 2. Damen-Bezirksliga Süd/West durch Christa Henke, Birgit Börm, Karola Meyer und Anita Wick.

 

25. Mai 1983

Jungenmannschaft wird Tischtennis-Meister der 3. Jugendkreisliga. Andreas Cordes, Christoph Himmler, Mathias Gebhardt Detlef Wischmann und Zubischa Blagojevic. Trainer: Jochen Wempe

 

1983

1. Vorsitzender Alwin Thies berichtet über den Stand und die weitere Entwicklung des Sportplatzes Federloh.

- Finanzierungsvolumen ca. DM 65.000.-
- Zuschüsse vom Landkreis
- Zuschüsse vom Sportverband
- Restbezuschussung über Gemeinde und Verein.
Vorschlag Heinrich Hartjen: ABM-Förderleistungen in Anspruch nehmen.

 

22. Januar 1983

TuS wandert „Rund um Kirchwalsede“. Danach Kohl- und Pinkel-Essen mit anschließenden Tanz.

 

1982

Außerordentliche Mitgliederversammlung: Schaffung eines Trainingsplatzes Federlohmühlen

Beschlussfassung der Versammlung:

- Anmietung eines Grundstückes vom Landwirt Friedel Haase.
- Bildung eines Arbeitsausschusses. Beschlussfassung der Gemeinde mitteilen.
- Anpachten von acht Morgen Land von der Gemeinde Besitzer: Friedel Hase

Jährliche Kosten für den Sportplatz DM 8000.-

 

1980

Katastrophale Zustände im Duschraum Keller-Schule

 

1979

Der Verein wird in das Vereinsregister beim Amtsgericht Rotenburg eingetragen (e.V.).

 

25. Juni 1979

Feuerwehr und Sportverein feiern 60-jähriges Bestehen

 

1977

Gedanken: Schaffung eines Trainingsplatzes in Federlohmühlen

 

1976

Gesamtleistung von 700 Arbeitsstunden für Arbeiten am Sportplatz an der Schule

Weitere 300 Stunden müssen noch aufgebracht werden. Zahlung von DM 8.- für nicht geleistete Arbeitsstunden. Soll: 17 Arbeitsstunden

 

1975 / 1976 und 13. Februar 1978  

Bau einer Schulturnhalle in Kirchwalsede.

Aufgrund dieser Möglichkeit wurde unter großem Einsatz von Jochen Wempe die Tischtennis-Abteilung wieder ins Leben gerufen. Durch den vorbildlichen Einsatz von Jochen Wempe wuchs diese Abteilung von Jahr zu Jahr auf. Die Erfolge suchten und suchen im Kreisgebiet ihresgleichen. Die 1. Damen-Mannschaft hat sich bis zum heutigen Tag fest in der Bezirks-Damen-Oberliga etabliert.

 

1975

Zustandsbericht Sportplatzausbau ( Schule )

 

1971

Stand der Arbeiten: Sportplatzausbau.

Verbesserung der Kirchwalseder Sportplatzanlage. Nutzung der Rotenburger Schulturnhallen bei einer eventuellen Bildung einer Samtgemeinde Rotenburg.

 

1971

Zusammenarbeit mit SV Westerwalsede

- Zusammenschluss der Gymnastik-Gruppe

 

1970

Fritz Alexander Hornhardt kämpft gegen die Auflösung der Turnabteilung, was ihm aber nicht gelang. Trotzdem setzt sich Fritz Alexander Hornhardt sehr stark für die Weiterführung des Turnsportes bei der Jugend ein.

 

11. Juni 1970

TuS Kirchwalsede siegte im Entscheidungsspiel der AB-Jugend gegen Rot-Weiß Scheeßel II 4:2. Spieler: Jürgen Dittmer, Karl-Heinz Hüttmann, Hans-Jürgen Klatt, Bernhard Norden, Werner Homann, Günter Klatt, Klaus Henke, Heinz-Hermann Nottorf, Ulrich Winkelvos, Werner Meyer, Bernhard Luttmann, Winfried Hesse, Rolf Böhling , Gerd Turner und der 1.Vorsitzende Alwien Thies.

 

24. Januar 1970

Generalversammlung

Rücktritt des 1. Vorsitzenden Gustav von Elling und Jugendobmann Fritz Alexander Hornhardt. Alwin Thies übernimmt das Amt des 1.Vorsitzenden. Alwin Henke wird zum stellvertretenden Vorsitzenden wieder gewählt. 1. Schriftführer: Helmut Wegner, 2. Schriftführer: Hubertus Klawun. Jugendobmann: Harald Meyer, Stellvertreter: Wilfried Meyer. Das Amt des Herren-Obmanns über nimmt Alwin Thies. Fahnenträger bleiben Helmut Drewes und Ernst Ludwig.

 

31. Mai bis 08. Juni 1969

Kirchwalseder Festwoche aus Anlaß des gemeinsamen 50-jährigen Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr und des Turn-und Sportvereins.

Festansprachen durch Oberkreisdirektor Helmut Janssen,

Bürgermeister Tramm sowie Helmut Tietje (MdL), Bezirksbrandmeister Reiners, Kreisbrandmeister Bruno Rinck und Kreisvorsitzender Spiering des Niedersächsischen Fußballverbandes

Feuerwehr-Ausscheidungs-Wettkämpfe, Vergleichsschießen KK mit der Bundeswehr aus Barme, ein Pokaltunier im Fußball, ein Dorfgemeinschaftsabend mit Musik und Unterhaltung sowie ein Rundmarsch durch den festlich geschmückten Ort gaben dieser Veranstaltung einen würdigen Rahmen.

 

1962

1962 wurde durch Dirk Vorwerk und Werner Lienhoop das Turnen als Ausgleichssport wieder ins Leben gerufen; diese Abteilung bestand bis 1965.

 

Januar 1961

Im Januar 1961 wurde auf der Generalversammlung unter Vorsitz von Gustav von Elling die Gründung einer Fußball-Abteilung beschlossen. Das Training übernahm Helmut Wischmann.

Gegründet wurden:

- zwei Herren-Mannschaften
- eine Jugend- und
- eine Schülermannschaft.

1961 wurde auch die Tischtennis-Abteilung durch den Obmann Wilfried Waldhelm erneut ins Leben gerufen. Aus Mangel an Spielern löste sie sich 1965 wieder auf.

 

1960

Leider wurden auch die beiden bestehenden Handball-Mannschaften im Jahr 1960 aufgelöst.

 

20. April 1952

Siegerurkunde für den 2. Sieger Herren-Einzel (Klasse A) der Tisch-Tennis-Kreismeisterschaften in Rotenburg Heinz Lienhoop

 

09. September 1951

Ehrenurkunde für den 2. Sieger Herren-Einzel (Klasse A) der Tisch-Tennis-Kreismeisterschaften in Rotenburg Heinz Lienhoop
Ehrenurkunde für den 2. Sieger Herren-Doppel (Klasse A) Tisch-Tennis-Kreismeisterschaften in Rotenburg Böhm / Sigulla
Ehrenurkunde für den 1. Sieger Herren-Doppel (Klasse A) der Tisch-Tennis-Kreismeisterschaften Albrecht / Lienhoop

 

19. November 1950

Ehrenurkunde Sieger in der TT-Kreismeisterschaft 1951 wurde im Herren-Einzel Klasse A Heinz Lienhoop TuS Kirchwalsede gez. Kreisfachwart

 

11.01.1950

Jugendlicher TischtennisVerein Kirchwalsede

Aufsicht:

Klaus Langwald und Dieter Lehmann

Vereinsmitglieder:

Klaus Langwald 13 Jahre
Dieter Lehmann 13 Jahre
Helmut Brandt 14 Jahre
Alfred Warnke 14 Jahre
Gerhard Kirchstein 13 Jahre
Bruno Albrecht 13 Jahre
Ari Preuss 12 Jahre
Heinz Cordes 12 Jahre
Erich Ziegler 12 Jahre

Im Einverständnis des jugendlichen Tischtennisvereins.

 

19. Juni 1949

1949 gründete sich eine Tischtennisabteilung, die den Aufstieg innerhalb von drei Jahren bis in die Bezirksliga schaffte.

Abschrift Großes Tisch-Tennis- Turnier in Kirchwalsede am Sonntag, dem 19. Juni 1949 bei Gastwirt Lienhoop

Es spielen:

VFL. Visselhövede – TV. Sottrum – TuS Kirchwalsede
Beginn der Hauptkämpfe um 14.00 Uhr u. abends wird getanzt nach den Klängen des Verdener Trompeter-Orchesters
Beginn des gemütl. Teils um 19.30 Uhr Eintritt 1.25 DM
Garbelmann-Druck, Verden. CCB. 930

Aufgrund von fehlenden Spielern wurde diese Abteilung nach drei Jahren wieder aufgelöst.

 

09. Oktober 1949

Abschrift

Ehren – Urkunde

Herbstwaldlauf-Meisterschaften des Sportkreises Rotenburg am 9. Okt. 1949 in Kirchwalsede

I. Sieger im 4500 m Mannschafts-Lauf wurde TuS Kirchwalsede Sportkreis Rotenburg.
gez. Oldag gez. Ober Kreisfachwart f. Leichtathletik Kreissportwart

 

29. September 1948

LÜNEBURGER LANDESZEITUNG, Seite 5 - Abschrift Originaltext

Rotenburger Nachrichten

Neuer Sportplatz in Kirchwalsede

Der neue Sportplatz der Gemeinde Kirchwalsede wurde unter reger Beteiligung von Sportlern aus Jeddingen, Ahausen, Wattensen, Holtem und Wittorf eingeweiht. Bei den anlässlich der Sportplatzweihe ausgeführten Wettkämpfen konnten die Kirchwalseder schöne Erfolge erzielen. (LL)

( Bei den Ortsangaben Wattensen und Holtem handelt es sich vermutlich um einen Druckfeher, es muß sicherlich Waffensen und Holtum heißen). HeLu.

Im gleichen Jahr wurde die von den Engländern verschleppte MTV-Fahne durch die heutige TuS-Fahne ersetzt. Eine Leichtathletik-Mannschaft wurde aufgestellt. Nach der Fertigstellung des Sportplatzes wurde eine Feldhandball-Mannschaft ins Leben gerufen. Diese Sportart wurde zur Sportart Nummer „EINS“ in Kirchwalsede.

 

1946

Im Jahr 1946 wurde unter Vorsitz des Bürgermeisters Hinrich Eggers an die Tradition des MTV angeknüpft, der MTV wurde unter dem Namen „Turn und Sportverein Kirchwalsede von 1919“ gegründet.

 

17. April 1919

Gründung des Männer-Turn-Vereins (MTV) Kirchwalsede.

Gründungsmitglieder:

Heinrich Warnke
Wilhelm Meyer

Gustav Sandelmann

50 Mitglieder gehören dem Männerturnverein (MTV) an.

Vor dem 2. Weltkrieg kam der Sportbetrieb fast zum Erliegen.

 

1910

Gründung eines Turn- und Spielvereins durch Kantor Hüttmann.

Diese Vereinstruktur ist bis zum Ausbruch des 1. Weltkrieges aktiv gewesen.

Seitenmenü

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen