Zweite Damenmannschaft steigt wieder in Bezirksoberliga auf

Dritte Damen gelingt Bezirksliga-Klassenerhalt und die 1.Damenmannschaft darf unverhofft auch in der nächsten Saison weiterhin in der Verbandsliga spielen !

Saisonrückblick der 1.Damen :

Vor dem Saisonstart gab es 2 tolle Neuigkeiten für das Team: Einerseits gewann das Team 2 Neuzugänge hinzu. Melre Subei und Anne Fabig (wechselten vom MTV Tostedt zum TuS, siehe vorigen Bericht zum Damentischtennis !) sollten die Mannschaft an Position 3 und 4 verstärken. Zum anderen hatte die 1.Damen das Startrecht für die Verbandsliga (Niedersachsens höchste Spielklasse!) erworben.

Wie bereits berichtet misslang der Saisonstart mit einer 2-8-Niederlage gegen Ramsloh, die leider wegweisend für viele weitere Spiele sein sollte, in denen das enttäuschende Ergebnis nicht immer zu dem großen kämpferischen Aufwand passen sollte, die das Team (meist) vergebens leistete.

Gegen einen Mitkonkurrenten im Abstiegskampf sollte der einzige Hinrundensieg gelingen: Holtum/Geest wurde mit 8:4 gewonnen, doch der erhoffte "Befreiungsschlag" war es leider nicht.

8 4 S vs. holtum 1.tt damen 1516 neu

Zu stark waren in der Folge die Verbandsliga-Kontrahenten, die ihre Erfahrung spieltechnisch und spieltaktisch zu ihrem Vorteil und somit zu deutlichen Spielergebnissen zu nutzen wussten.

Nach deutlichen Niederlagen gegen Wissingen und Bawinkel folgte eine 4:8-Heimniederlage, trotz toller Unterstützung der anwesenden Fans:

4 8 N vs hollen 1.tt damen 1516 neu

Gegen den Tabellenletzten Cadenberge hätte es nun aber wieder beim nächsten Heimspiel mit einem Sieg klappen sollen, um den Klassenerhalt nicht schon in der Hinrunde fast zu verspielen. Doch es gab stattdessen eine heftige 0:8-"Klatsche" für das junge Team des TuS. Und es kam noch schlimmer: Bereits im Doppel hatte sich Kirchwalsedes Nr.1 Carina Bleckwedel eine Fußverletzung zugezogen, die sich als sehr schmerzhaft und hartnäckig herausstellen sollte. Die Stimmung in der Halle und Motivation war mit diesem "Schock-Moment" scheinbar auf dem Nullpunkt.

0 8 N vs cadenbergeverletzung 1.tt damen 1516 neu

Die Cadenbergerinnen waren in allen Belangen fortan überlegen und verdrängten unsere 1.Damen nun deutlich ans Tabellenende zum Abschluss der Hinrunde. Es sollte noch keiner ahnen, dass diese Niederlage wohl entscheidend im Abstiegskampf sein sollte und zusätzlich, dass die Verletzung von Carina sich bis zum Saisonende nie völlig verheilen würde.

Die Rückrunde begann dann leider so wie die Hinrunde aufgehört hatte: mit einer deutlichen Niederlage gegen clever aufspielende Cadenbergerinnen (2:8) , aber auch mit einem erneuten Sieg in Holtum/Geest (8:6), die damit ans Tabellenende rutschten. Um im Abstiegskampf nochmal hoffen zu können , wären überraschende Siege gegen Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte oder insbesondere gegen Mitkonkurrent Ramsloh von Nöten gewesen, doch diese Partie ging leider sehr knapp mit 8:6 verloren.

Plötzlich keimte noch einmal kurz Hoffnung auf, nachdem der erst dritte Saisonsieg eingefahren werden konnte gegen den VfL Westercelle. Mit 8:5 gewann das Team überraschenderweise beim Tabellenfünften:

8 5 S vs. westercelle 1.tt damen 1516 neu

abstieg 8 6 N in hollen 1.tt damen 1516 neu
Doch die Konkurrenten um den Klassenerhalt: Cadenberge und Ramsloh sollten sich keine "Patzer" mehr erlauben, so dass mit dem letzten Saisonspiel bereits feststand, dass man gemeinsam mit Holtum/Geest einen Abstiegsplatz belegen würde. Trotzdem spielte das Team nochmal wirklich stark auf, und fast gelang noch einmal ein überraschender Punktgewinn. Am Ende hatte der TSV Hollen mit 8:6 aber die Nase knapp vorne. Trotz des Abstiegsplatzes gab es am Saisonende noch die gute Meldung: Alle machen nächste Saison mit Vorfreude weiter ! (siehe Bericht links!)

Und wieder kam in dieser Sommerpause eine überraschende Neuigkeit:

Unsere 1.Damen darf auch in der kommenden Saison (trotz des Abstiegs) in der Verbandsliga Niedersachsen Nord aufschlagen.

Während Cadenberge auf die Abstiegsrelegation ebenso wie ihr Relegationsgegner verzichteten, und somit freiwillig in der Landesliga starten werden, kam es zu weiteren Mannschaftsauflösungen in höheren Spielklassen, so dass andere (1.Damen des TuS) Mannschaften nachrücken durften.

Das 1. Jahr in der Verbandsliga war also am Ende ein "Lehrjahr" für unsere Spielerinnen.

Natürlich geht es auch in der kommenden Saison nur um den Klassenerhalt, doch vielleicht weicht die Aufregung dann in so manch umkämpften Spiel zukünftig der Cleverness und gesammelten Erfahrung.

Wir hoffen also auf viele spannende Spiele und viel Spaß und Erfolg für unsere 1.Damen ! lächelnd

2. Damen feiert Bezirksliga-Meisterschaft

In der Bezirksliga Lüneburg gingen gemeinsam unsere zweite und unsere dritte Damenmannschaft an den Start.

Schnell sollte sich das hohe spielerische Niveau der Bezirksoberliga-Absteiger zeigen. So eilte die 2.Damen von Sieg zu Sieg, wie z.B. gegen Buxtehude (siehe Bericht)

2. mit Sieg 3. damen mit N vs buxtehude tt damen 1516 neu

und stand am Ende der Hinrunde mit souveränen 16:0 Punkten unangefochten an der Tabellenspitze, während die dritte Damen mit 4 weiteren Mitkonkurrenten im Abstiegskampf stecken sollte, und die Hinrunde auf Relegationsplatz 8 beendete.

Auch im direkten Duell der beiden Kirchwalseder Mannschaften gegeneinander waren die Ergebnisse deutlich : Nach der zu erwarteten 2:8-Auftaktniederlage zu Saisonbeginn gab es für unsere 3.Damen diesmal ein 0:8 gegen die Meisterschaftsfavoritinnen zum Rückrundenstart.

2. vs. 3. damen 8 0 tt damen 1516 neu

Für die 3.Damen lief es danach eigentlich ganz gut: Nach einem Sieg gegen Wohnste (siehe Bericht unten!), folgte ein Unentschieden gegen Zeven, nachdem auch unsere 2.Damen gegen die Zevenerinnen Remis gespielt hatten (übrigens der einzige (!) Punktverlust für das bereits frühzeitig feststehende Kirchwalseder Meister-Team!)...

... Doch dann kam es für die Mannschaft um Hanna Schwertfeger, die am Saisonende eine beachtlich Einzelbilanz von 28:13 aufweisen konnte, zu einigen knappen oder ärgerlichen Niederlagen, auch gegen direkte Konkurrenten in der unteren Tabellenhälfte.

Mit einem 7:7 gegen die Tabellenletzten aus Drochtersen schaffte es das Team letztlich den 8.Platz, und somit die Relegationsspiele zu erreichen.

2. mit remis vs. zeven 3. damen 8 5 sieg vs. wohnste tt damen 1516 neu

Wie erwähnt sollte das 7:7 gegen Zeven der einzige Punktverlust für unsere 2.Damen bleiben.

Der Leistungsunterschied zwischen Bezirksliga und Bezirksoberliga wurde nach dieser Saison nochmal deutlich. Es bleibt abzuwarten, ob und inwiefern die TuS-Akteurinnen dann wieder eine Klasse höher ebenso auftrumpfen können.

Die Bezirksliga wurde von der zweiten Damen klar dominiert, und somit konnte es nur einen verdienten Meister geben in der Saison 15/16.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH AN DIE 2.DAMENMANNSCHAFT !!!Lachend

BL Meisterinnen 2.tt damen 1516 neu

Und noch ein Grund zur Freude für den TuS :

Die 3.Damen bleibt in der Bezirksliga , da Sittensen auf die Relegationsspiele verzichtete.

Für die TT-Spielerinnen des TuS hieß es also (ebenso wie übrigens für die TT-Herren) :

"Ende gut- alles gut" : 1 Meisterschaft+Aufstieg und 2x Klassenerhalt geschafft !

Auch für die nächste Saison drücken wir natürlich allen Mannschaften die Daumen !

Seitenmenü

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen