Kleiner Bronzestern 2015 für das Konzept zur Tischtennis-Jugendarbeit

Der TuS Kirchwalsede hat nach dem Sieg des Wettbewerbs auf Kreisebene im Jahre 2011, nun wieder bei den "Sternen des Sports" teilgenommen.

Im Jahr 2011 konnte der TuS nämlich mit dem jahrzehntelang betriebenen "Konzept zur Integration von Kindern und Jugendlichen" aus dem örtlichen Kinder- und Jugendheim Kirchwalsedes die Jury überzeugen und gewann den großen Bronzestern, sowie 1.500,- € für den Sieg auf Kreisebene der Volksbank-Kreise Wümme-Wieste, Osterholz und Zeven, inkl. eine Teilnahme am Landesentscheid in Hannover, wo der TuS unter die TOP 6 kam, jedoch nicht unter die 3 Gewinner des Silbersterns. Dennoch war es ein herausragender und verdienter Erfolg für den TuS und man war sich einig, dass es sinnvoll wäre in Zukunft auch wieder an dem Wettbewerb teilzunehmen.

In diesem Jahr war es dann soweit: Gemeinsam mit dem Vorstand erarbeitete Tischtennis-Abteilungsleiter Mathias Klawun die Besonderheiten der "Tischtennis-Jugendarbeit" heraus, wie sie seit nunmehr fast 20 Jahren intensiv und erfolgreich im TuS betrieben wurde und heute noch betrieben wird.

Tina Mantovani war es, die Mitte der 90er-Jahre die Idee hatte, "aus Schülern die künftigen Lehrer" zu machen. Indem sie den älteren Jahrgang der Jugendlichen selbst Trainingsinhalte übernehmen und gestalten ließ, wurde das Interesse an ehrenamtlicher Vereins- und Trainerarbeit geweckt. Neben der stets guten Kooperation mit der Grundschule (in Form von Schnupperstunden, Projektwochen, usw...) waren die vielen neuen Ideen zu Übungen und Aktivitäten in und außerhalb der Turnhalle absolut grundlegend für die erfolgreiche Entwicklung in der ganzen Abteilung.

Die somit motiveierten und "angelernten" Unterstützer des Jugendtrainings, haben anschließend sogar richtige C-Trainerlizenzen in Hannover erworben, und konnten ihrerseits ihr neues Wissen mit einbringen und eine neue Generation an TT-Kids und TT-Jugendlichen für eventuelle Trainingsassistenzen zu begeistern. So entwickelte es sich immer weiter von Generation zu Generation.

Es bleibt das Fazit, dass somit die meisten neuen Anfänger nach ihrem "Schnuppertraining" dabei bleiben. Auch die "Fortgeschrittenen" bleiben motiviert am Ball, dürfen Trainingsinhalte mal übernehmen und identifizieren sich mit der Trainingsgruppe und der Arbeit im und für den Verein. Das setzt sich dann auch oft fort in den älteren Jugend- bis hin zu den Erwachsenenjahrgängen , was die große Vereinstreue, gute Mitgliederstruktur und das große ehrenamtliche Engagement dieser Abteilung unterstreicht.

Belohnt wurde dieses Konzept der TT-Abteilung zur Jugendarbeit mit dem 3.Platz (kleiner Bronzestern) , sowie 500,- €.

SdS TuS Kirchwalsede neuSdS Alle drei Kreissieger neu

Von der Ehrung in der Zevener Volksbank wurde auch von der Rotenburger Kreiszeitung berichtet:

Sterne des Sports 3.Platz neu

Der TuS würde sich für die geleistete Jugendarbeit in der Vergangenheit und bei den aktuellen Trainern, Aktiven und Helfern gerne einzeln bedanken. Da dies jedoch kaum möglich ist, sei stellvertretend besonders gedankt:

Jochen Wempe, Tina Mantovani, Janina Tramm, Mathias Klawun (heutiger TT-Abteilungsleiter) und Carina Bleckwedel (heutige Jugend-Abteilungsleiterin) !

DANKE FÜR EUER GROßES ENGAGEMENT ! MACHT WEITER SO ! 

Seitenmenü

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen